Bauvorhaben: WINGAS, Kassel

Städtebau
Entlang des Königstors verfügt der geplante Neubau über 4 Vollgeschosse und orientiert sich mit seiner Höhenentwicklung am benachbarten denkmalgeschützten Gründerzeitgebäude Königstor 18. Entlang der Karthäuser Straße und der Nordseite erhält das Gebäude 5 Geschosse und bildet somit an der Kreuzung Karthäuser Straße / Königstor einen markanten “Kopf” aus. Das Erdgeschoss des Neubaus liegt aufgrund der Topographie auf der Nord- und Westseite zu großen Teilen unterhalb des Geländeniveaus, so dass der Neubau von der Nordseite her viergeschossig in Erscheinung tritt. Ein Technikgeschoss betont zusätzlich diese Gebäudeecke. Ein viergeschossiger Ostflügel komplettiert das Gebäude, in der Mitte entsteht ein kleiner Innenhof.

Erschließung
Die beiden Haupteingänge des Neubaus orientieren sich zum Königstor und zur Karthäuser Straße – letzterer zur Nordwestecke des Komplexes. Die Erschließung der Tiefgarage erfolgt über das Königstor und liegt an gleicher Stelle wie die derzeit noch bestehende Hofeinfahrt. Die interne Erschließung erfolgt über vier Erschließungskerne mit Aufzug und einen fünften Kern ohne Aufzug. Zwei Aufzüge – davon einer krankentragentauglich – binden direkt an die zum Königstor orientierte Eingangshalle an.

Konstruktion
Das fünfgeschossige Gebäude ist als Stahlbetonbau konzipiert. Die Fassade erhält einen Sockel aus Naturstein. In den Obergeschossen erhalten die Brüstungen hell gestrichenes Wärmedämmverbundsystem, die Fensterbänder werden mit Fassadenplatten aus Faserzement oder Trespa in zurückhaltenden Farbtönen verkleidet. Die Fenster erhalten für die Sicherstellung des sommerlichen Wärmeschutzes außenliegende Lamellen-Raffstores. Die Dachentwässerung wird verdeckt nach unten geführt.

Leistungen:

7.200 m² Hohlraumboden
1.000 m² Doppelboden

Fertigstellung:

2015

Zurück zur Übersicht