Doppelbodensysteme | Schwerlastdoppelboden

Für Extreme Belastungen bis 20 kN – der HG Schwerlastdoppelboden

Schwerlastdoppelböden sind für hohe statische und dynamische Lasten entwickelt. In vielen Bereichen müssen Böden höhere Belastungen aushalten, wie z.B. in Druckereien, Museen und Kliniken. Die Schwerlastdoppelböden sind eine Weiterentwicklung der seit Jahrzehnten bewährten Schaltwartendoppelböden.

Vorteile:

  • Aufnahme von hoher statischer und dynamischer Lasten

  • Statisch feste und kraftschlüssige Verbindung zwischen Stützen und Rahmenkonstruktion.

  • Installationsraum ist an jeder Stelle des Bodens zu jederzeit zerstörungsfrei zugänglich.

  • Beliebig häufige De- und Wiedermontage ohne Qualitätseinbuße möglich.

  • Durch die Presskraft der Hammerkopfschraube auf das C-Profil verbessert sich das statische Verhalten (horizontale und vertikale Kraftaufnahme) der Profile.

  • Gleichbleibende Oberflächenebenheit, da Profile nicht verkanten können.

Unsere Doppelbodensysteme sind nach DIN EN 12 825 geprüft und von unabhängigen Instituten zertifiziert.

  • Rechenzentren, Räume für Schaltanlagen, Batterieanlagen und Notstromaggregate
  • Atrien und Empfangsbereiche
  • Archive, Museen und Bibliotheken
  • Produktionsbereiche, z.B. Druckereien
Die Bodenplatten bestehen aus faserverstärkten Mineralstoffplatten mit unterseitigem Stahlblech. Die Kanten sind schräg gefräst und zum Schutz mit einer umlaufenden Kunststoffkante versehen. Die Platten werden je nach Anforderungen in unterschiedlichen Dicken, Dichten und Dimensionen gefertigt.

Die Unterkonstruktion des Schaltwartenbodens besteht aus auf den Stützenköpfen angeordneten durchlaufenden speziellen C-Profilen. Die C-Profile dienen zur horizontalen Aussteifung und zur erhöhten Lastaufnahme durch die Doppelbodenplatten.


Übergang Rahmen-Gehbereich


Schaltschrankrahmen mit Reservefeldabdeckungen

Doppelbodensysteme eignen sich für die Aufnahme von unter­schied­lichsten Belägen. Elastische Beläge wie PVC, Linoleum und Kautschuk werden werkseitig appliziert. Hier wird die Kante der Doppel­boden­platte bis zur Oberkante des Belags hochgezogen. Für ständig rol­lenden Lasten sind Spezialverklebungen des Oberbelags möglich.

DOWNLOAD DATENBLÄTTER

AUSSCHREIBUNGSTEXTE

KONTAKT

Scherlastdoppelboden für extreme Belastungen | Schaltwartenkonstruktion für Schaltschrankrahmen – Stahlkonstruktion & Doppelboden von HG- Fussbodensysteme

In vielen Unternehmen ist die Infrastruktur entscheidend, wenn Prozesse optimiert werden sollen und langfristig geplant werden soll. Die Industrie ist auf Materialien angewiesen, die in der Lage sind, den stärksten Belastungen standzuhalten. Das gilt sowohl bei Werkzeugen und Maschinen, aber auch bei anderen Elementen. Dort, wo schweres Gerät und beeindruckende Last bewegt werden, muss der Boden von einer außergewöhnlichen Beschaffenheit sein. Ein gewöhnlicher Boden, wie er vielleicht in einem Wohnhaus zum Einsatz kommt, würde bereits nach kurzer Zeit kapitulieren. Er würde brüchig werden und sich unter der Last Stück für Stück selbst zerstören.

Der Schwerlastdoppelboden ist die Lösung für schwere Anforderungen. Die Besonderheit an einem Schwerlastdoppelboden ist die schubreduzierende und verschraubte Stahlunterkonstruktion, auch Schaltwartenkonstruktion genannt. Dieses statische Element sorgt dafür, dass es nicht zu Verschiebungen bei der Masse kommt, die den Boden mehr als üblich unter Stress setzen würden.

Die Stahlkonstruktion im Doppelboden ist das Geheimnis hinter dem Erfolg dieser robusten Böden. Zwar sind Böden mit einer Schaltwartenkonstruktion schwieriger zu installieren, doch die Stahlkonstruktion im Doppelboden bewährt sich. Ein Schwerlastdoppelboden ist eine Investition in die Zukunft. Gerade bei hohen und dynamischen Belastungen sollte über den Schwerlastdoppelboden nachgedacht werden.

Die Vorteile der Schaltwartenkonstruktion

Die Stahlkonstruktion im Doppelboden, die für den entscheidenden Zwischenraum in diesem Boden sorgt, erfüllt mehrere Funktionen gleichzeitig. Natürlich wird sich der verschraubten Konstruktion bedient, um ein maximales Level an Stabilität erreichen zu können, doch wird der entstehende Hohlraum auch genutzt, um darin wichtige Installationen anzubringen und zu verbergen. Zusätzlich können Rahmen in die Schaltwartenkonstruktion integriert werden. Auf diesem speziell angefertigten und passgenauen Rahmen finden dann Schaltschränke ihren Platz.

Professionelle Beratung & fachkundige Installation

Boden ist nicht gleich Boden. Je nach Art der Nutzung gibt es unterschiedliche Nutzungsklassen, die dafür sorgen, dass sowohl das nötige Sicherheitslevel eingehalten wird und der Boden sämtliche Belastungen hinsichtlich der langjährigen Benutzung übersteht. Die Integration der Schaltwartenkonstruktion und möglicher Schaltschrankrahmen bereitet den Boden bereits bei seiner Installation auf die Anbringung weiterer Elemente vor. Die individuelle Stahlkonstruktion im Doppelboden macht ihn zu einem Parameter für die Optimierung sämtlicher Prozesse innerhalb eines Unternehmens. Der Schwerlastdoppelboden ist die richtige Wahl für beständige und dauerhafte Lösungen.

Die Schaltwartenkonstruktion kann problemlos viele Jahre überstehen. Genau diese Qualität braucht es, wenn man über viele Jahre sicher planen und erfolgreich sein möchte. Auch Elektroinstallateure freuen sich über eine Konstruktion mit einem bereits integrierten Schaltschrankrahmen. Da dieser die Arbeit erheblich erleichtert und beschleunigt. Setzen Sie sich gerne mit unserem Team von HG-Fussbodensysteme in Verbindung, wenn Sie mehr Details zu unseren Böden erfahren möchten.